Unterschied THC & CBD

German Hemp
2021-05-25 13:12:00 / Allgemein / Kommentare 0
Unterschied THC & CBD - Unterschied von THC & CBD – German Hemp

Was ist der Unterschied zwischen CBD & THC?

Beide sind aktive Inhaltsstoffe, die von der Cannabispflanze abstammen. CBD & THC sind sehr beliebte und verbreitete Substanzen, die zu den Cannabinoiden gehören und sich auf das menschliche endcannabinoide System auswirken. Dies passiert durch das Andocken der Substanzen an unsere Cannabinoid-Rezeptoren in unserem Nervensystem.
Es lassen sich zwei verschiedene Cannabinoid-Rezeptoren aufzählen: 

  • Typ-1-Cannabinoid-Rezeptoren, welche sich im zentralen Nervensystem befinden 
  • Typ-2-Cannabinoid-Rezeptoren, welche größtenteils im Fortpflanzungs-, Immun- und Verdauungssystem zu finden sind

Neben den Cannabinoiden stellt unser Körper auch die sogenannten Endcannabinoide her, die an dieselben Rezeptoren andocken. Um den Unterschied von THC & CBD erläutern zu können, werden wir im Folgenden auf die abweichenden Wirkungen der Substanzen eingehen und somit Klarheit über die Unterscheidung dieser Begrifflichkeiten geben.  

Wirkung von THC (Tetrahydrocannabinol)

Wie den meisten sicherlich bekannt ist, wirkt der Konsum von THC psychoaktiv und setzt unseren Körper in einem Rauschzustand. Doch wie genau funktioniert das? Nach dem Konsum von Cannabis gelangt THC in das Blut und erreicht somit unser Gehirn. Dort agiert das THC wie Neurotransmitter, die Signale zwischen Neuronen im Gehirn und dem Nervensystem transportieren. Dies geschieht durch das Andocken der THC Moleküle an die Rezeptoren des körpereigenen endogenen Cannabinoid-Systems. Sobald die Verbindung hergestellt ist, beeinflusst der Stoff unser Denken und unsere Konzentrationsfähigkeit sowie die Koordination unserer Bewegungen. Zusammenfassend funktioniert unsere Sinneswahrnehmung in diesem Zustand anders als gewöhnlich. Durch die Ausschüttung des Glückshormons Dopamin, empfindet der Körper einen Gefühlsüberschwung an Wohlbefinden und Glück– das bekannte „High-Gefühl“.

Wirkung von CBD (Cannabidiol)

Im Vergleich zum THC, versetzt der Konsum von CBD den menschlichen Körper nicht in einem Rauschzustand. Das CBD wirkt sich anders auf unsere Rezeptoren im sogenannten Endocannabinoid-System aus und ist daher nicht psychoaktiv. Es verändert die Form des Typ-1-Rezeptors, sodass die Verbindung mit dem THC verhindert wird und die Wirkung minderer ausfällt. Somit wartet der Konsument vergebens auf das bekannte „High-Gefühl“, sondern fühlt vielmehr eine Tiefenentspannung im gesamten Körper. Es wirkt sich positiv auf das gesamte Wohlbefinden aus und kann uns in vielen verschiedenen Bereichen, wie z.B. bei Schlafstörungen oder bei Schmerzen, unterstützen – ganz ohne negative Begleiterscheinungen. 
Im Detail sind wir auf die Wirkungen des CBDs in einem vergangenen Blogpost bereits eingegangen. Schaut hier gerne nochmal vorbei und findet unter anderem heraus, wie CBD gewonnen wird und ob der Konsum süchtig machen kann.  
 


News
www.idealo.de Logo Mitglied im Händlerbund